Skip to content

Mut steht am Anfang des Handelns,

Glück am Ende.

Demokrit, griechischer Naturphilosoph

Die Stiftung in Gründung - so geht es!

organisation 20generationen18

Der Startimpuls

Aus Freude an sinnvollen Dingen und mit der Absicht, diese für kommende Generationen zur Verfügung zu stellen, entstand der Gedanke etwas zu erschaffen. Nach intensiver Abkärung stand die Rechtsform der Stiftung fest.

Die Stiftung

Das Wesen der Stiftung ist, dass der Stiftungs-Zweck Generationen überdauert. Personenunabhängig verfolgt die Stiftung ihre Aufgabe. Aus heutiger Sicht, ist dies die beste Rechtsform, um langfristige Absichten rechtlich abzusichern.

Die Gründung

Kooperation statt Konkurrenz. Dieser Leitsatz gilt auch bei der Geburt der Stiftung. Hierzu braucht es motivierte Menschen und Kapital. Jeder der Interessiert ist, kann die Stiftung unterstützen.

Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Zitat Henry Ford

20 Generationen Stiftung in Gründung

Die Stiftung befindet sich in der Gründungsphase. So lange die Stiftung in der Gründungsphase ist, ist die Frima selber-denken GmbH mit den täglichen Geschäften beauftragt. Die Stiftungsstatuten sind als Vorlage erstellt. Mitsprache bei den genauen Ausformulierungen haben nur Menschen, welche massgeblich die Stiftung unterstützen. Dies kann mit Arbeit oder finanziellen Mitteln geschehen.

Wirken für die Zukunft

Mitarbeit

Ihr Wissen und Know-how ist gefragt.

Finanzielles

Ohne Moos nix los...

Weitersagen

Teilen Sie unsere Inhalte und Projekte.

Synergien und Kooperation

Folgende Institutionen - insbesondere deren WERTE und HALTUNGEN - stimmen mit den WERTEN von 20Generationen überein.

 

Würdekompass

Unser Anliegen ist es, das zutiefst Menschliche in uns wieder zu entdecken und einander zu helfen, es füreinander zu bewahren. Dies ist zu unserer wichtigsten Aufgabe im 21. Jahrhundert geworden. In Würde Sterben zu dürfen, ist ein verständlicher Wunsch. Wir wollen hingegen mit verschiedenen Begegnungen, Aktivitäten und Projekten dazu beitragen und schon zu Lebzeiten einander einladen, ermutigen und inspirieren, in Würde zu leben.

(Quelle und mehr Infos unter: https://www.wuerdekompass.de)

c2c

Cradle to Cradle® Design definiert und entwickelt kreislauffähige Produkte.

Als Differenzierung zum konventionellen Recycling bleibt die Qualität der Rohstoffe über mehrere Produktlebenszyklen erhalten und es werden ausschließlich „als sicher bewertete Chemikalien“ eingesetzt.

Die Produktionsverfahren, der Gebrauch und die Wiederverwertung der Produkte werden nach dem Modell gestaltet, die Qualität der Rohstoffe über mehrere Lebenszyklen zu erhalten.
Das bedeutet: Kein Abfall, alles ist zugleich Nährstoff. Die richtigen Materialien werden in definierten Kreisläufen (Metabolismen) zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort eingesetzt.

(Quelle und mehr Infos unter: https://epeaswitzerland.com/cradle-to-cradle/)

Scroll To Top